Feb 08 2011

Usedom

Category: Ostsee,YY01admin @ 20:37


Die Insel Usedom liegt in der Ostsee und gehört zum Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Dabei braucht man nicht mit dem Schiff zu fahren, um auf die Sonneninsel in der Ostsee zu gelangen. Denn Usedom ist bequem über zwei Brücken vom Festland aus zu erreichen: Man erreicht die Insel mit dem Auto über Zecherin bei Anklam oder über die 256 Meter lange Brücke in Wolgast.

Usedom hat den verschiedensten Urlaubsansprüchen etwas zu bieten. Im Sommer lädt der über vierzig Kilometer lange, feinsandige Badestrand zum Sonnen und zum Schwimmen ein. Der Strand ist an seiner breitesten Stelle bis zu 70 Meter breit und längst kein Geheimtipp mehr. Das liegt sicher auch an der guten Badewasserqualität. Die Strände der Insel werden gemäß den Vorgaben der EU-Badegewässer-Richtlinie überwacht und entsprechen den hygienischen Anforderungen dieser Richtlinie. Die Strände auf Usedom bieten nicht nur eine gute Badewasserqualität, sie haben auch mit einer für die Insel typischen Erscheinung aufzuwarten: Usedom besitzt fünf Seebrücken, und zwar in Ahlbeck, Bansin, Heringsdorf, Koserow und Zinnowitz. Dabei ist die Seebrücke in Ahlbeck die einzige auf der Insel, die noch im Original erhalten ist. Die Seebrücke in Heringsdorf ist über fünfhundert Meter lang und damit die längste Seebrücke auf Usedom. Die Bauzeit dieser in 1995 fertiggestellten Brücke betrug nur ein Jahr.


Gerade sportlich ambitionierte Urlauber kommen auf der Sonneninsel Usedom auf ihre Kosten. Die Ostsee und das Achterwasser bieten sich an zum Surfen, Kite-Surfen oder zum Segeln. Das gut ausgebaute Wegenetz im Inneren der Insel bieten eine ideale Basis zum Wandern, Joggen und für Freunde des Nordic Walking. Wer sich weniger sportlich betätigen, und dafür mehr entspannen möchte, findet hierzu Gelegenheit in einem der vielen auf Wellness spezialisierten Hotels, viele davon mit Zertifizierung. Als interessante Ausflugsziele für Jung und Alt bieten sich auf der Insel Usedom beispielsweise die Naturerlebniswelt oder die Schmetterlingsfarm an.

Schlagwörter: ,


Okt 18 2010

Ausflugsziel Eckernförde

Category: Ostsee,YY01admin @ 20:50


Die Stadt Eckernförde ist nicht nur ein beliebter Ort zum Wohnen und zum Arbeiten. Gerade in der warmen Jahreszeit zieht es auch viele Urlauber und Ausflügler in die quirlige Stadt an der Ostsee.

Als Ausflugsziel für Erholungssuchende von nah und fern hat Eckernförde vor allem einen traumhaften Strand zu bieten. Der feinsandige breite Sandstrand ist nicht nur für Badegäste und Sonnenhungrige interessant. An einigen Strandabschnitten sind Spielgeräte aufgebaut, die regen Zuspruch von den kleinen Strandbesuchern erhalten. Besonders originell ist ein hölzernes Piratenschiff mit eingebauter Rutsche, auf dem viel Trubel herrscht. Und spätestens am frühen Abend wird klar, dass die Ostseeluft müde und hungrig macht.


Wie nicht anders zu erwarten in einer Hafenstadt an der Ostsee, kann man auch in Eckernförde gut Fischbrötchen essen oder sich mit einem reichhaltigen Fischmenü im Restaurant verwöhnen lassen. Und nach der maritimen Mahlzeit tut Bewegung gut. Hierzu bietet sich ein Bummel in der Altstadt oder am insgesamt ca. vier Kilometer langen Strand an, der sich um die Eckernförder Bucht schlängelt. Nordic Walker und Jogger haben den Strand bereits für sich entdeckt. Im Herbst, wenn es nicht mehr ganz so voll ist, steuern auch viele Hundefreunde den Strand als Ausflugsziel in Eckernförde an. Und das zu Recht. Die Hunde buddeln und toben friedlich im Sand, während Herrchen und Frauchen sich mit einer Tüte bewaffnen und auch mal ein Häufchen beseitigen. Denn schließlich wollen Hundebesitzer den Strand genauso sauber hinterlassen, wie sie ihn vorgefunden haben.


Wer nicht mit Kindern und / oder Hunden am Strand spazieren geht, hat weitere Freizeitmöglichkeiten in Eckernförde an der Ostsee. Das Ausflugsziel am Meer bietet Wassersportlern die Gelegenheit zum Segeln, Surfen, Angeln und Tretboot fahren. Wer es lieber etwas ruhiger angehen lassen will, braucht nicht selbst mit dem Boot rausfahren, sondern kann eine Tour im Hafen von Eckernförde buchen.

Schlagwörter: ,


Mai 03 2010

Hohwacht

Category: Ostsee,YY01,YY02admin @ 22:58


Das Ostsee-Heilbad Hohwacht ist ein beliebter Urlaubsort in Schleswig-Holstein. Der gemütliche Ferienort an der Ostsee besticht mit seinem feinsandigen Strand. An diesem Ostseestrand ist – wegen seiner Weitläufigkeit – auch bei schönstem Wetter viel Platz für den einzelnen Urlaubsgast vorhanden.

Dabei war Hohwacht nicht seit altersher der beliebte Ort für Urlaub und Entspannung an der Ostsee. In vergangenen Zeiten waren viele Einwohner von Hohwacht nicht im Tourismus, sondern überwiegend in der Fischerei und Landwirtschaft tätig. Im Mittelalter war Hohwacht ein wichtiger Handelsplatz für Geschäftsleute aus der gesamten Region. Die Handelsbeziehungen reichten bis nach Dänemark. Heute ist Hohwacht an der Ostsee vom Tourismus geprägt, jedoch nicht überlaufen. Das gemütliche Ambiente des ehemaligen Fischerdorfes ist in den Grundzügen erhalten geblieben.


Am breiten Strand an der Hohwachter Bucht gibt es zwei Hundestrände, an denen sich die Vierbeiner nach Herzenslust austoben können. Wer keinen Hund hat, und deshalb nicht auf den Hundestrand angewiesen ist, hat die Qual der Wahl, wenn es darum geht, seinen Lieblingsstrand in Hohwacht an der Ostsee zu finden. Familien mit Kindern finden fast überall in der Region Hohwacht Strandabschnitte vor, die langsam abfallen. Dies bietet – gerade für kleinere Kinder – ideale Badebedingungen. Abgesehen von einigen wenigen Seetanganschwemmungen, ist das Wasser klar. Wer sich nicht nur am Strand von Hohwacht sonnen möchte, findet gute Bedingungen zum Baden in der Ostsee vor. Makler in Hohwacht und Makler in Grömitz können schöne Ostseeimmobilien in Strandnähe vermitteln.


Einen schönen Ausblick auf die Ostsee hat man von der „Flunder“ aus. Die Hohwachter Flunder ist eine gewaltige Plattform aus Holz. Sie umfasst knapp vierhundert Quadratmeter und ragt in die Ostsee hinaus. Wer nicht nur schauen und entspannen, sondern sich sportlich betätigen möchte, ist in Hohwacht ebenfalls genau richtig. Neben vielen Wassersportarten, wie surfen, tauchen oder segeln, bietet die Region um Hohwacht interessante Wanderwege und Routen für Radfahrer, Nordic Walker und Spaziergänger.

Schlagwörter: ,


Mrz 29 2010

Brodtener Steilufer

Category: Ostsee,YY01admin @ 19:22


Das Brodtener Steilufer ist ein Küsenabschnitt der Lübecker Bucht und bietet einen grandiosen Ausblick auf die Ostsee. Ein Wanderweg führt oberhalb der Steilküste entlang zwischen den Orten Niendorf und Travemünde.

Wer den Wanderweg nutzt, und mit offenen Augen die Natur an der Ostseeküste am Brodtener Steilufer betrachtet, wird feststellen, dass die Steilküste an vielen Stellen gefährdet ist. Durch Erosion wird die Steilküste an vielen Stellen abgetragen. Dies geschieht durch die Einwirkung von Wasser und Wind. Besonders beeindruckend stellt sich diese Erosion dar, wenn ganze Bäume davon betroffen sind. Einige Bilder im Blog dokumentieren diesen Vorgang sehr eindringlich. Wo vormals noch sicheres Land war, ist heute schon eine Zone, in der das Meer sich Gebiete an der Steilküste zurückerobert.


An vielen Küstenabschnitten der Ostsee wird deshalb, pünktlich zum Beginn der Urlaubssaison, weißer feiner Sand aufgeschüttet. Schließlich sollen die Urlauber einen intakten Sandstrand vorfinden. Aber auch der Wanderweg am Brodtener Steilufer hat den Urlaubsgästen entlang der Steilküste einiges zu bieten. Während der Brutzeit können am Brodtener Steilufer zahlreiche Uferschwalben in den Brutkolonien gesichtet werden. Wichtig ist, dass die Vögel während der Brutzeit nicht von den Touristen gestört werden. Einige Teile der Steilküste stehen ohnehin unter Naturschutz. Während der Sommermonate nutzen einige Touristen und Einheimische die Trampelpfade an der Steilküste, um am Ufer der Brodtener Steilküste vor grandioser Kulisse zu baden. Das Ufer dort ist zwar etwas steinig, aber das Wasser ist glasklar, und der Aufwand wird durch einen einzigartigen Ausblick auf die Lübecker Bucht belohnt. Geologisch interessierte Urlauber oder Einheimische haben außerdem die Möglichkeit, an der Steilküste nach Versteinerungen zu suchen. Auch Taucher finden vor dem Brodtener Steilufer ein interessantes Revier.

Schlagwörter: ,


Okt 25 2009

Scharbeutz

Category: Ostsee,YY01admin @ 20:39


Das Ostseebad Scharbeutz liegt direkt an der Lübecker Bucht. Der Ferienort befindet sich direkt neben Haffkrug. Zusammen haben diese beiden Orte einen ungefähr sechs Kilometer langen Sandstrand. Der Strand von Scharbeutz und Haffkrug zählt zu den schönsten Ostseestränden in Schleswig-Holstein. Er besteht aus feinem weißen Sand mit nur wenig Steinen und fällt flach ins Wasser ab. Das macht den Strand auch für Familien mit kleinen Kindern interessant.

Außerhalb der Sommersaison dürfen auch Hunde und Pferde an den langen Strand. Sie finden dort die Möglichkeit, sich ausgiebig auszutoben. Sogar Veranstaltungen wie Pferderennen haben schon an diesem Strand stattgefunden. Auch ausgedehnte Strandspaziergänge, egal ob mit oder ohne Hund, sind zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Natürlich muss man sich in der kalten Jahreszeit warm anziehen, denn, anders als im Landesinneren, weht immer eine mehr oder weniger starke Brise an der Küste. Doch die salzhaltige Meeresluft ist gut bei Erkältungskrankheiten. Nach einem ausgiebigen Strandspaziergang sind die Atemwege nicht mehr so verstopft und man kann freier durchatmen. Außerdem gibt es in der Region Scharbeutz, Haffkrug und Pönitzer Seenplatte fünf klassifizierte Strecken für Nordic Walker und Läufer.


Im Sommer findet man am Strand keine Hunde oder Pferde und nur wenige Strandspaziergänger. Dafür ist der Strand prall gefüllt mit Badegästen, die sich auf dem Strandlaken oder im Strandkorb sonnen und im Wasser vergnügen. Wer es lieber aufregend mag, muss auf Action am sommerlichen Strand nicht verzichten: Für die nötige Portion Nervenkitzel sorgt eine Wasserskiliftanlage, die die mutigeren unter den Badegästen auf bis zu 50 km/h beschleunigt.


Auch körperlich beeinträchtigte Menschen, die im Rollstuhl sitzen, können am Strandleben teilnehmen. Über die Strandkorbvermieter können (je nach Verfügbarkeit) kostenlos behindertengerechte Schwimmrollstühle angefordert werden. Durch die großen Ballonreifen versinken sie nicht im Strand, wie konventionelle Rollstühle.

Schlagwörter: ,